Bürgerinitiative „Steinhof als Gemeingut erhalten“

„Für die Ärmsten das Schönste“, dieses Motto des Erbauers,
sollte auch weiterhin Maßstab für die Zukunft des
Otto Wagner Spitals am Steinhof sein.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook


Flüchtlinge

veröffentlicht am 15. Oktober 2015 | von Bürgerinitiative Steinhof

1

Frau Stadträtin Wehsely: Flüchtlinge

„Die neuen Quartiere seien als dauerhafte Einrichtung der Grundversorgung zu verstehen“ sagt Frau Stadträtin Wehsely.

Die Beherbergung von Flüchtlingen im OWS ist zu begrüßen – gut, das es diese Räume gibt !
Wenn Frau Stadträtin Whsely sie als „dauerhafte Lösung “ vorschlägt, dann widerspricht das den Vorstellungen der Bürgerinitiative.
Wir sind nicht gegen die Unterbringung von FLüchtlingen als Notmaßnahme. Wir sind aber gegen jede Form des Dauerhaften Wohnens unmittelbar neben Therapieeinrichtungen und wir sind gegen anlassbezogene dauerhafte Entscheidungen bevor es Vorstellungen und ein Konzept für die zukünftige Nutzung des OWS gibt.
Erst denken, dann handeln !
Zeitlich begrenzte Zwischennutzungen sollen natürlich möglich sein und wir freuen uns dass Flüchtlinge im OWS ein Übergangsquartier gefunden haben.


über den Autor



One Response to Frau Stadträtin Wehsely: Flüchtlinge

  1. Johanna Kraft says:

    auf Anfrage bei Frau BVin Kalchbrenner wurde seitens der WSE mitgeteilt, dass ja die jetzige „soziale Nutzung“ ohnehin den Wünschen und den Forderungen der Bürgeinitiative entspreche….

    ob das jetzt ein neues Traiskirchen werden solle, wurde nicht beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben ↑