Bürgerinitiative „Steinhof als Gemeingut erhalten“

„Für die Ärmsten das Schönste“, dieses Motto des Erbauers,
sollte auch weiterhin Maßstab für die Zukunft des
Otto Wagner Spitals am Steinhof sein.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook


Otto Wagner Spital die stadt ausserhalb - steinhof

veröffentlicht am 22. Juni 2015 | von Wolfgang Veit

0

Die Stadt außerhalb

Ein wunderbares Buch über Steinhof ist erschienen:

„Die Stadt außerhalb
Zur Architektur der ehemaligen Niederösterreichischen Landes- Heil- und Pflegeanstalten für Geistes- und Nervenkranke Am Steinhof in Wien“
herausgegeben von Caroline Jäger-Klein und Sabine Plakolm-Forstubder
Fotografien von Wolfgang Tahler
Birkhäuser-Verlag, 370 Seiten.

Das Buch ist ein Ergebnis der Aufarbeitung von vor einigen Jahren entdeckten Plänen, Fotografien und sonstigen Dokumenten aus der Entstehungszeit der Anlage die an Instituten der TU-Wien unter Mitwirkung von Studierenden im Rahmen ihrer Ausbildung aufgearbeitet wurden. Es bietet auf 379 Seiten eine Fülle von Informationen für ArchitektInnen ebenso wie für HistorikerInnen oder MedizinerInnen oder einfach für LiebhaberInnen dieses wunderbaren Ortes. Das Buch zeigt wie bis in kleinste Details die Bauten, die Anlagen, die Geräte entwickelt und individuell an den Ort und den Bedarf angepasst und trotzdem einheitlich gestaltet wurden. Es zeigt, dass vielfach völlig neue Wege gegangen wurden und die konstruktiven Lösungen zu den ersten ihrer Art gehören. Z.B ist die Eisenbetondecke der Wäscherei mit ihren Oberlichten die erste ihrer Art mit einer so großen Spannweite (sie ist durch den geplanten Umbau zu Wohnungen in ihrem Bestand gefährdet).
Das Buch wird jene erfreuen, die diesen Ort schon immer schätzten und jenen vielleicht die Augen öffnen, die diesen weltweit einzigartigen Schatz, den Wien mit Steinhof besitzt, noch nicht in seiner ganzen Bedeutung erkannt haben.

Ergänzung nach einem Besuch der sehr empfehlenswerten Ausstellung über österreichische Architektur im Architekturzentrum Wien:
Beginnend mit der Ringstraße wird ein Interessanter Überblick über Strömungen und Stile der Architektur bis heute gegeben. Natürlich kommt auch Otto Wagner vor; mit der Stadtbahn und der Steinhofkirche. Die Kirche ist offenbar so dominant, dass die ganze Stadt daneben übersehen wird. Das wundert um so mehr, als Dietmar Steiner, der Leiter des AZW ja Mitglied der ExpertInnenkommission für das OWS war.
Das Buch sei ihm ganz besonders ans Herz gelegt – eine Auflage im Foyer des AZW, wo eine große Auswahl an Architektur-Literatur präsentiert wird, wäre gerade jetzt zur Zeit dieser Ausstellung eine sinnvolle Ergänzung.


über den Autor



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben ↑