Bürgerinitiative „Steinhof als Gemeingut erhalten“

„Für die Ärmsten das Schönste“, dieses Motto des Erbauers,
sollte auch weiterhin Maßstab für die Zukunft des
Otto Wagner Spitals am Steinhof sein.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook


Bürgerbeteiligung grafik-aktion-steinhof-gestalten

veröffentlicht am 5. Mai 2015 | von Bürgerinitiative Steinhof

0

Grafik-Aktion zugunsten „Steinhof gestalten“

Herzliche Einladung

Die Bürgerinitiative „Steinhof als Gemeingut erhalten und gestalten“ tritt seit 2006 gegen das kultur- und sozialpolitisch unsinnige Vorhaben der Gemeinde Wien auf, auf dem denkmalgeschützten und UNESCO Kulturerbe würdigen Areal des Otto Wagner Spitals am Steinhof – ein weltweit einmaliges Jugendstilensemble – Wohnungsneubauten zu errichten. Noch immer wurde der Öffentlichkeit nicht mitgeteilt, was mit dem Areal künftig geschehen soll. Nutzungsvorschläge wurden von Bürgerinitiativen sowohl in der im Jahr 2012 durchgeführten Mediation als auch von den danach von der Stadtregierung eingesetzten Expertengruppe gemacht.

Jedoch schweigen die zuständigen Politiker sowie auch die damit befassten Stellen der Gemeinde über ihre Vorhaben. Die Einrichtung einer Informationsstelle im ehemaligen Postamt am Steinhof ist zwar löblich, einer tatsächlichen Aufklärung jedoch nicht dienlich.

Unsere Bemühungen, den Verantwortlichen begreiflich zu machen, weshalb die Initiativen sich gegen Wohnungs-Neubauten am OWS Areal aussprechen (über 80.000 Unterzeichner unserer Forderungen! – nicht nur in Wien -) werden von uns weiter und mit Nachdruck fortgesetzt. Die dabei entstehenden finanziellen Ausgaben werden durch private Spenden gedeckt.

Um den Verein „Steinhof gestalten“ zu unterstützen, werden nun

20 Bilder und Grafiken

aus einer privaten Sammlung

zugunsten des Vereins gegen Spenden angeboten:

am 7., 8. und 9. Mai 2015 von 15 bis 19 Uhr

im Atelier INO, 1140 Wien, Gurkgasse 50/1A

Es befinden sich darunter Werke von zum Beispiel

Ernst Fuchs, Karl Hodina, Giselbert Hoke, Wolfgang Hutter, Linde Waber u.v.m.

Kataloge zur Aktion

können im Club International (1160., Payergasse 14/Yppenplatz),

oder im Atelier INO eingesehen werden.

Besichtigungstermine sind auch außerhalb der Aktionstage möglich,

bitte um Vereinbarung per Telefon oder Mail. (+43/1/9143421 oder +43/664/3936955, oder novak@textfactory.co.at)


über den Autor



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

nach oben ↑