Bürgerinitiative „Steinhof als Gemeingut erhalten“

„Für die Ärmsten das Schönste“, dieses Motto des Erbauers,
sollte auch weiterhin Maßstab für die Zukunft des
Otto Wagner Spitals am Steinhof sein.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook


pressekonferenz Bürgerinitiative Steinhof Gestalten - Pressekonferenz

veröffentlicht am 14. Juli 2015 | von Wolfgang Veit

2

Pressekonferenz am 13.7.15 – Beitrag Wien Heute

Die mangelnde Transparenz wird von der Stadt Wien in Abrede gestellt.
Schön können sie lügen!
Einen Tag nach unserem Pressegespräch fand die Bauverhandlung für einen Erweiterungsbau der VAMED statt.
Wurde  öffentlich diskutiert, ob der Bau erweitert werden soll ?
Wurde öffenltich diskutiert, wie ?
Die Teilnahme der Bürgerinitiative an der Verhandlung war mangels Parteienstellung nicht möglich (nur Eigentümer angrenzender Grundstücke haben Parteienstellung)
Immerhin handelt es sich um ein denkmalgeschütztes Areal und Denkmalschutz ist unserem Verständnis nach ein öffenltiches Anliegen.
Wurde das Bundesdenkmalamt mit den Plännen befasst ?  Was sagt es dazu ?
Der Vorwurf mangelnder Transparenz bleibt aufrecht.
Wenn sie es nicht freiwillig tun, müssen VAMED und die Stadt Wien gezwungen werden ihre Pläne offen zu legen, denn Bauen ohne Information und sogar ohne Baubewilligung, wie es beim jetzt dort stehenden Gebäude der VAMED passiert ist, darf sich nicht wiederholen.
Wolfgang Veit


über den Autor



2 Responses to Pressekonferenz am 13.7.15 – Beitrag Wien Heute

  1. Dr. Johanna Kraft says:

    ein beschämend kurzer Beitrag in „Wien Heute“. da wurde wohl fest politisch „hineinagiert“.

  2. Johanna Kraft says:

    wie heute zur erfahren war, hat das Bundesdenkmalamt den Erweiterungsbauten angeblich zugestimmt!

    Wir Bürger/innen fordern die Veröffentlichung dieses Bescheids (angeblich bereits vom 15.Juli 2015)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

nach oben ↑