Bürgerinitiative „Steinhof als Gemeingut erhalten“

„Für die Ärmsten das Schönste“, dieses Motto des Erbauers,
sollte auch weiterhin Maßstab für die Zukunft des
Otto Wagner Spitals am Steinhof sein.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook


Befragung

veröffentlicht am 23. September 2015 | von Bürgerinitiative Steinhof

3

Fragen an Parteien zu Ostareal Otto Wagner-Spital

Hier die Antworten der Parteien zu unser Fragebogen

Antwort FPÖ: keine

Antwort Gemeinsam für Wien: Dr. Turgay Taşkıran

Antwort Grüne: Dr. Jennifer Kickert

Antwort Neos: Dr. Wolfgang Gerold

Antwort ÖVP: Mag. Manfred Juraczka

Antwort SPÖ: D.I. Rudi Schicker

Antwort Wien Anders: Dr. Sebastian Reinfeldt

 

 


über den Autor



3 Responses to Fragen an Parteien zu Ostareal Otto Wagner-Spital

  1. Steinhoffan says:

    danke für diese Hilfe bei er Wiiienwahlentscheidung!!

  2. Johanna Kraft says:

    Bemerkenswert ist va die Antwort von R. Schicker, wirklich lesenswert!
    Es ist unglaublich, wie man alles verdrehen kann. Wäre ich nicht dabei gewesen, könnte man ja fast glauben, was er da so alles sagt!
    Und von den Grünen gab es auch keine Antwort???

  3. Irmi Novak says:

    Rabulistik ist die Methode, die Politiker bevorzugt einsetzen, um ihrem Publikum die Dinge so darzustellen, dass dieses ihre Äußerungen für Wahrheit hält und sie dennoch wählt.
    Wer das weiß, kann sich daran abarbeiten – ändern wird das an den autokratischen Bestrebungen unserer vermeintlich demokratisch gesinnten Volksvertreter nichts.
    Unter dem Titel „Bürgerbeteiligung“ haben sie uns eine Mediation „ermöglicht“, in der einer stattlichen Riege von bezahlten Beamten einem Häuflein engagierten und ihre Freizeit opfernden Bürgern gegenüber saß. Vom Ziel, das Jugendstiljuwel am Steinhof durch Wohnungsneubauten zu zerstören, sind sie so gut wie gar nicht abgerückt. Und was soll die Hoffnung, dass die Grünen sich diesbezüglich beknirschen? Frau Vassilakou hat gleich zu Beginn der Mediation festgestellt „Gebaut muss werden.“ Also.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben ↑